Jugendturnen STV Mosnang
 

Jugi-Reisli

Sinnepark Ebnat-Kappel - 11. September 2021:

Endlich wieder eine Jugireise! Nach Corona-Absage und Schlechtwetter-Absagen der letzten Jahre freuten sich alle auf diesen Tag. Um 08.15 Uhr trafen sich 50 Kinder und ihre Leiterinnen und Leiter bei der ehemaligen Post in Mosnang. Das Wetter war perfekt, ein wunderbarer Herbsttag kündigte sich an. Also marschierten wir los in Richtung Grämigen und von dort aus zum Bahnhof in Lütisburg Station. Nachdem die Ersten bereits eine Znüni-Pause einlegten, stiegen alle in den Zug via Wattwil nach Ebnat-Kappel. Am Bahnhof stellten wir sicher, dass alle, die in den Zug eingestiegen sind, diesen auch wieder verlassen hatten. Nachdem auch diese Aufgabe erfolgreich gemeistert wurde, spazierte die ganze Gruppe zum Sinnepark. Nach kurzer Marschzeit erreichten wir die grosszügige Feuerstelle am Waldrand. Dort genossen die einen ihre Bratwurst vom Grill und die anderen das mitgebrachte Sandwich. Die Kinder spielten im Wald und erkundeten bereits die ersten Posten des Sinneparks. Dann lief jede Riege für sich den Sinnepfad gemeinsam ab. Es gibt viele tolle Stationen wie eine «Chögelibahn», die "Balangsierträmel» oder den «Summstei». Toll, was es hier alles zu entdecken gibt. Doch auch die Zeit im Sinnepark war irgendwann um und so machte sich die ganze Gruppe auf den Weg zurück zum Bahnhof. Am Bahnhof in Ebnat-Kappel engagierten wir jemanden für das obligate Gruppenfoto und spielten noch «Sunne, Mond und Stern» bis der Zug eintraf. Glücklich und müde in Bütschwil angekommen, gab es noch eine Glace bevor uns das Extrafahrt-Postauto zurück nach Mosnang brachte. Ein toller Tag wars! Ein grosses Dankeschön allen Beteiligten! 


_________________________________________________________

Jugitrail in Moslig - 21. September 2019

Am Samstag 21. September 2019 versammelten sich rund 50 Kinder, Leiterinnen und Leiter der Jugi Moslig bei der Filtexwiese in Mosnang für das alljährliche Jugireisli. Wie jedes Jahr wusste nur der Vorstand, wohin die Reise führen wird.

Nach der Begrüssung und dem Apell wurden mit Sugusziehen drei gemischte Gruppen gebildet. Jede Gruppe wurde mit Karten und Hinweisen ausgerüstet und auf den ersten Teil der Wanderung, einem Jugitrail, geschickt.
So war jede Gruppe bis zum Mittag damit beschäftig, Karten zu lesen und Rätsel zu lösen. Dazwischen gab es süsse und saure Stärkungen und es blieb Zeit miteinander zu schwatzen, zu lachen, Znüni zu essen, andere Rucksäcke zu tragen oder anhängliche Katzen zu streicheln. Der Weg führte durch die Gemeinde Mosnang bis zum Mittagsplatz „Tüfi“, wo alle Gruppen wieder zusammenkamen.
Am Mittag nutzten viele die Gelegenheit eine Wurst auf dem Grillfeuer zu braten oder sich am Gonzenbach abzukühlen. Da alle drei Gruppen alle Rätsel auf dem Jugitrail richtig gelöst haben, musste mit einem Fehlerbild eine Siegergruppe auserkoren werden.

Nach der Mittagspause ging die Wanderung gemeinsam weiter bis zum Schulhaus in Dreien. Die Wanderlust der Jugi Moslig schien auch Tiere angesteckt zu haben, so musste gar ein Katzentaxi organisiert werden.

Beim Schulhaus in Dreien blieb nochmals Zeit sich mit Spielen auf dem Spielplatz oder auf dem Fussballplatz auszupowern. Gross und Klein konnte sich bei schönstem Wetter dort verweilen und die Zeit geniessen. Zu guter Letzt wurden die Kinder mit einer Raketenglace und die Leiterinnen und Leiter mit einem Kaffee belohnt.

Danach ging es mit dem Postauto zurück nach Mosnang. Dort wurden alle zufrieden, aber müde verabschiedet. Hoffentlich bis zum nächsten Jahr!

Stephanie Hagen